(Indie Rock/Alt.Folk Rock/Country Rock/Folk) 2014 Paper Bag - starker Nachfolger zu 'Days Into Years' von 2011, mit dem die Tendenz zum druckvolleren, elektrischeren, in jedem Fall lauteren Indie Folk Rock'n Roll klar fortgeschrieben wird. Das Trio aus Toronto hat sich dabei erstmalig fremdproduzieren lassen: von Ian Blurton (Skydiggers, Amy Millan, Weakerthans) im Bathouse Recording Studio von Tragically Hip, deren Rock Vibes dort wohl noch schwer in der Luft hingen. Seit 2002 sind die beiden gleichberechtigten Frontleute, Sänger, Multiinstrumentalisten Casey Laforet und Mark Sasso dabei, ihren typisch kanadischen Prairie Country & Folk Rock auf Basis von Neil Young, The Band und Flying Burrito Brothers immer mehr in Richtung Avett & Felice Brothers, Delta Spirit und Decemberists bis hin zu Arcade Fire und Wilco weiter zu entwickeln. Sie spielen alle akustischen und elektrischen Gitarren, Bass, Banjo, Mandoline, Banjitar, werden dabei von Drummer, Percussionist und Keyboarder Stephen Pitkin tatkräftig unterstützt. Für die 9 neuen Songs zu 'Work And Love', auf denen man sich thematisch mit den Auf und Abs im eigenen Leben und einem leicht wehmütigen Blick zurück auf die Jugend beschäftigt, greift man allerdings so oft zu den verstärkten Instrumenten wie nie zuvor - für die offiziellen Versionen wohlgemerkt. Quasi als akustischen Gegenentwurf haben sie nämlich die Bonus-CD 'Extra Love' beigepackt, auf denen 4 Schlüsseltracks des regulären Albums und 'Don't Take It Away' als weiterer neuer Song herrlich "stripped down & unplugged" im Backporch/Country Rock-Modus gespielt werden. Und das sind keine Demos (!), sondern durchaus sinnvolle Ergänzungen zum Verständnis des ganzen Elliott Brood-Kosmos. Feat. Pedal Steeler Aaron Goldstein (Lee Harvey Osmond, Daniel Romano), Bassist John Dinsmore (NQ Arbuckle, Luke Doucet, Kathleen Edwards) und zwei Mal Michael Louis Johnson an der Trompete. Elliott Brood: von einer Bereicherung der CanAmericana-Szene jetzt endgültig zum mitbestimmenden Top Act gewachsen!!