(Indie Rock/Alt.Pop) 2012 Yep Roc - wahrscheinlich ein kommender neuer Stern am Indie/Alt.Rock-Frauenhimmel! Cheyenne Marie Mize, beheimatet in der Szene von Louisville, Kentucky, bringt nach ihrem 2010er Debüt 'Before Lately' jetzt ihr offizielles Zweitwerk als Mini-CD (6 Tracks, 22 Minuten) raus. Zwischendurch hat sie aber mit etlichen Download-only-Sachen, einer ausgedehnten Zusammenarbeit mit Bonnie "Prince" Billy, einer Tour mit Ben Sollee & Daniel Martin Moore sowie mit ihren beiden Bands Maiden Radio und Arnett Hollow mächtig von sich reden gemacht. Die 6 eigenen Nummern auf 'We Don't Need' sind allesamt völlig unterschiedlich, einzige Verbindung ist Mize mit ihrer betörenden Stimme, die sie verführerisch, lakonisch, entrückt, optimistisch beschwingt, dramatisch oder extrovertiert einzusetzen vermag. Dabei spielt die gelernte Geigerin bis auf das Schlagzeug alle anderen Instrumente gleich selber: elektrische Gitarre, Klavier, Orgel, Bass, Percussion, Streicher und mehr. Musikalisch rangiert das von sparsamem Gitarrengeschrammel-Pop über verträumt-verklärten Psychedelic Folk bis zu magisch-verhangenem Indie Dream Pop und erinnert an derweil noch wesentlich bekanntere Kolleginnen wie Cat Power, Tara Jane O'Neil, PJ Harvey, Juliana Hatfield, Hope Sandoval, Kristin Hersh, Anais Mitchell und Florence & The Machine. Noch! Ungewöhnliche, wenig eingängige Musik einer spannenden Künstlerin - definitely someone to watch!!