(Songwriter/Rock/Roots/Garage) 2009 Gulcher - Ex-New Yorker-gone-Nashville Rocker, Ex-Blue Chieftains, Ehemann von Alt.Country Star Elizabeth Cook, Co-Songwriter mit Duane Jarvis, Bobby Bare Jr., Dave Coleman, Keith Sykes und John Sieger, bester Kumpel von Lonesome Bob, Todd Snider, Tommy Womack und all den anderen East Nashville Typen... Frei nach dem Motto "you can't stay young, but you can stay cool" gibt sich Tim Carroll auch auf seinem 7. Soloalbum gewohnt radikal anders, unangepasst, untergründig und außenseitermäßig, dabei endlos talentiert, kreativ und musikalisch spannend mit einer Bandbreite von ruppigen Garagenkrachern über Alt.Outlaw Nashville Roots'n Roll und krachigem Stones-style Guitar Rock bis zu eigenartig arrangierten Leftfield-Singer/Songwriterperlen. So wenig kompromissbereit wird er wohl weiter ein ewiger Geheimtip bleiben und davon leben, dass wohlwissende Kollegen wie Sonny Burgess, Robbie Fulks, John Prine, Asleep At The Wheel, Hayseed und BR549 seine Songs schätzen und gerne covern. Absolute Privatproduktion, die auch so klingt (rough, dirty, mean!) und ausschaut (CD in Slipcase, simples Inlay, no-art Cover - definitiv kein Produkt, dass man sich kauft, wenn man es nicht besser wüsste!!). Carroll spielt alle Instrumente bis auf Drums (Marco Giovino) selber: elektrische und akustische Gitarren, Harmonica, Keyboards, Bass. Klasse Typ, wertige Musik!