(Rock) 2009 Schoolhouse - okay, ich mag sie sehr, diese ganze "hard workin' blue collar act"-Bande von vermeintlichen "Zweitliga"-Springsteens zwischen Boston, NYC, New Jersey und Pittsburgh mit ihrem kraftvollen bis hymnischen Rock'n Roll: Joe Grushecky, Bill Toms, Southside Johnny, Miami Steve Van Zandt, John Cate, Willie Nile, The Clarks, Joe D'Urso & Stone Caravan und wie sie alle heißen. Ex-Iron City Houserockers-Leader Joe Grushecky aus Pittsburgh hat zwischen etlichen Soloprojekten nach längerer Zeit mal wieder seine Houserockers reaktiviert und rockt auf seinem 10. Album nach den ICH wie in den alten Zeiten (ca. 79-95) mit einer straighten, enorm eingängigen Mischung aus gitarrenlastigem Heartland Rock, verschwitztem Bar Band R&R und dieser ganz speziellen blue-eyed Soul-Note im Beat und in den kernigen Vocals des Meisters. 60 ist der Gute auch schon geworden und so wundert es nicht, dass mittlerweile sein Sohn Johnny einen von 3 Gitarristenplätzen in der Sextettformation einnimmt. Das verlässliche Klangfundament bilden wie immer Joe Pelesky (Keyboards), Art Nardini (Bass) und Joffo Simmons (Drums) - Ähnlichkeiten zum kompakten Sound der E-Street Band sind rein gar nicht zufällig! Ganz in der Tradition vieler früherer Platten darf ein Gastauftritt vom Boss nicht fehlen, ist er schließlich einer von Grusheckys besten Freunden. Hier dauert es bis Track 4, 'Another Thin Line', eine wahre Hammernummer: Springsteen als Co-Writer, Duettsänger und Leadgitarrist! Er gastiert noch auf 2 weiteren Nummern als Gitarrist, dazu Bill Deasy/Ex-Gathering Field und Willie Nile als weitere Gesangspartner! Sehr geil!!