(Songwriter/Alt.Folk/Pop) 2009 Gilead Music - "patience is a virtue" steht unter den Credits und das kann als Leitsatz für diese schwelgerische, entspannte, seelenvolle Musik sehr gut durchgehen! Todd Vandenberg aus Oshkosh, Wisconsin heißt der eigentliche Macher hier und Heller Mason ist seine Künstlerbezeichnung. Er singt mit warmer Stimme stimmungsvolle, melancholische, meist langsame, eigene Songs, begleitet sich dabei auf akustischen und elektrischen Gitarren, spielt etwas Percussion (Tambourine, Xylophone). Allerdings erfährt er tatkräftige Hilfe durch eine große Schar von befreundeten, wohl nur im lokalen Gebiet bekannten Musikern, die mit weiteren Gitarren, (sehr viel) Pedal Steel, Cello, Klavier, Bass, Keyboards, Schlagzeug und weiblichen Harmony Vocals den Sound dieser exzellenten Produktion von Justin Perkins (Obsoletes, Breathing Machine, Mystery Girls) stark mitbestimmen. Vandenberg scheint zwar auch stark beeinflusst zu sein von der guten alten Nick Drake-Schule, kommt aber überhaupt nicht düster und verzweifelt rüber, im Gegenteil: diese Musik muss man nicht an dunklen Wintertagen hören, sondern sie passt perfekt zu lauschigen Sommernächten im Urlaub (hab' ich soeben ausprobiert!). Weitere Einflüsse bzw. Parallelen gibt es zu Conor Oberst/späte Bright Eyes, Red House Painters, Bert Jansch, Great Lake Swimmers... - einfach wunderschöne, vor sich hin perlende, langsam aber stetig fließende Musik mit viel Tiefgang.