(Rock) 2009 Nonesuch/Trixie - na, das ist mal ein wirklich aufregendes Video! Kein langatmiger Konzertmitschnitt, sondern in kurzen, schnellen Schnitten dokumentierte Livemusik von verschiedenen Orten (Tulsa, NOLA, Mobile, Nashville, DC), unterbrochen von längeren, ruhigen Einstellungen, in denen die große Weite Amerikas in sehnsüchtigen Bildern eingefangen wird und Tausende von Meilen im Tourbus sozusagen ins Wohnzimmer transportiert werden. Geschickt eingebaute Interviews und Statements aller Bandmitglieder lockern den Ablauf zusätzlich auf, aber die Hauptsache bleibt natürlich die Musik - und die kommt gewaltig (allein die Soli von Nels Cline oder die Triple Guitar Attacks von Tweedy/Sansone/Cline sind den Kaufpreis wert!). Wilco ist eine kolossale Band, die so dicht beisammen scheint wie nie zuvor, bei der ein Rädchen ins andere greift und - vielleicht derzeit nur noch vergleichbar mit R.E.M. - die schmale Gratwanderung zwischen Stadion-Ausrichtung und Resten von Indie Rock-Kultur perfekt und glaubhaft gelingt! Alle Achtung!! In der festen Sextettbesetzung der vergangenen Jahre (auf 4, 5 Stücken mit Bläsersection) begeistert Wilco mit einem fulminanten Backprogramm aus allen Alben zuvor, mit Schwerpunkt auf Songs von 'YHF', 'A Ghost Is Born' und 'Sky Blue Sky'. 13 komplett ausgespielte Tracks innerhalb der 'Ashes Of American Flags'-Doku, dazu noch 7 weitere als "Extra", wobei da qualitativ kein Unterschied auszumachen ist. Insgesamt ca. 1 Stunde und 55 Minuten DVD-Laufzeit.