(Songwriter/Folk/Roots) 2009 Appleseed - 35 Jahre nach seinem letzten Studioalbum ('Ladies Love Outlaws', 1974) kehrt mit dem großen Tom Rush ('No Regrets'!!) aus Neuengland ein Urgestein des amerikanischen Folk- und Singer/Songwriter-Genres zurück ins aktuelle Geschehen. Der mittlerweile 68-Jährige, der 1962 sein Debüt gab und danach für Prestige, Elektra und Columbia jeweils mehrere Platten veröffentlichte, erweist sich dabei in prächtiger Verfassung - als ob die Zeit stehengeblieben wäre. Sehr solide, analog-konventionell produziert in Nashville von (gleichermaßen) Altmeister Jim Rooney gibt es mit 5 eigenen neuen Songs sogar vergleichsweise richtig viele. Rush hat ja damals bereits eine geschickte Hand für Fremdtitel bewiesen, z.B. Material von Joni Mitchell, Lee Clayton, James Taylor, Jackson Browne, David Wiffen, Murray McLauchlan oder Guy Clark weit früher als andere präsentiert. So hören wir hier neben dem Traditional 'Casey Jones' und Mentor Williams 'Drift Away' eher unbekannten Stoff von Jack Tempchin, Eliza Gilkyson, Richard Dean, Stephen Bruton, Bill Miller und A.J. Swearingen. Im Studio waren nur erstklassige Musiker wie Mike Henderson, Pat McLaughlin, Dave Pomeroy, Pat McInerney, Mark Howard, Fats Kaplin, die alten Weggefährten Robin Batteau und Trevor Veitch sowie ein paar illustre Special Guests für die Harmony Vocals: Bonnie Bramlett, Suzi Ragsdale, Emmylou Harris, Nanci Griffith. Respekt, Respekt!!