(Bluegrass/Folk/New Acoustic/Instrumental) 2009 Sugar Hill - einer der erlesensten, flexibelsten, schnellsten und stilsichersten Acoustic Flat Pick-Gitarristen des Universums! Bryan Sutton ist mit Ende 30 ein herausragender Vertreter der Nachfolgegeneration zu all den Tony Rices, Norman Blakes, Russ Barenbergs, Pat Flynns oder Randy Scruggs. Seine Sporen hat er sich in den 90ern bei Ricky Skaggs & Kentucky Thunder verdient - wahrlich eine gute Schule! Bei all seinen unzähligen Sessions als Gastmusiker auf Bluegrass/Country/Americana-Produktionen hat er immer mal wieder Zeit für was Eigenes. 'Almost Live' ist seine 4. Soloplatte seit 2000 (alle auf Sugar Hill) und sie bietet auf 10 Tracks verteilt die gesamte Bandbreite von konventionellem Bluegrass zu spacig-jazzigem Newgrass inkl. einer Django Reinhardt-Gedächtnisnummer und sogar zwei Tracks mit Gesang. Wie in dieser Szene üblich jagt Sutton nicht ein Gitarrensolo mit dem nächsten, sondern beherrscht das Timing perfekt und lässt seine nicht minder bekannten/berühmten Kollegen genauso zum Spiel kommen: Hot Rize (Tim O'Brien, Pete Wernick, Nick Forster), Sam Bush, Jerry Douglas, Russ Barenberg, Stuart Duncan, Mark Schatz, Bela Fleck, Noam Pikelny, Chris Thile u.a. 6 neue Sutton- bzw. Sutton & Co.-Kompositionen, dazu Traditionelles und 'Gonna Lay Down My Old Guitar', 'Church Street Blues'.