(Country Rock/Rock/Roots) 2010 Thirty Tigers - das ist das neue Quintett von Vince Herman, seines Zeichens Boss der inzwischen aufgelösten Bluegrass/Jam Rock-Helden Leftover Salmon aus Colorado. Gitarrist/Sänger Herman und Co-Leader/Keyboarder/Sänger Chad Staehly ist mit dieser bereits zweiten CD der ganz große Wurf gelungen! Praktisch in jedem einzelnen Song werden die 70er Jahre abgefeiert und gleichzeitig Verknüpfungen zur No Depression-Ära der 90er, zum melodischen Jam Rock von Widespread Panic und zur Roots-Gegenwart einer Band Of Heathens geschaffen. Will sagen: Das ist im Ergebnis eine völlig zeitlose, gleich mehrere Jahrzehnte amerikanischer Wurzel-Rockmusik umspannende Klangwelt, die aus Country Rock, Westcoast Sound, Newgrass, New Honky Tonk, Roadhouse Boogie, Jam Band und New Orleans Gumbo Rock gespeist wird. Selige Erinnerungen werden da wach an die Byrds ('Untitled'), NRPS ('Gypsy Cowboy'), Grateful Dead ('American Beauty'), The Band ('Northern Lights Southern Cross'), Commander Cody & His Lost Planet Airmen ('Tales From The Ozone'), Flying Burrito Brothers ('Gilded Palace Of Sin'), ja, besonders an die New Riders, aber auch an all die Acoustic Grass Rocker im weitesten Sinn: New Grass Revival, Blueground Undergrass, Old Crow Medicine Show und Railroad Earth. Deren Tim Carbone hat 'Reckless Habits' produziert und spielt häufig Fiddle. Neben weiteren Gästen für Washboard bis Bläsersection und Backing Vocals muss man klar Barry Sless (David Nelson Band, Professor Louie & Cromatix) hervorheben, der hier als Pedal Steel- & zweiter Electric Lead-Gitarrist brilliert. Meist eigene Songs der beiden Sänger Herman & Staehly, dazu seltene Covers von John Hartford, Bill Monroe und Uncle Tupelo ('New Madrid'). Absolut überragendes Teil!