(Indie Rock/Guitar Rock) 2010 Second Motion - Finger, Anfang der 90er, das war rückblickend fast eine kleine Supergroup, da unten im Südosten der USA, in Raleigh, North Carolina. Raleigh gehört zum (musikalischen) Triangel mit Durham und Chapel Hill und mutierte in jener Ära gar zum Indie Rock-Gegenpol zu "Nirvana's Seattle" mit so tollen Bands wie Archers Of Loaf, Polvo und Superchunk, um nur ein paar zu nennen. Finger war ein Quartett um die beiden gleichberechtigten Gitarristen/Sänger Brad Rice & Ricky Hicks, Bassist Jon Singletary und Drummer/Sänger John Howie. Während Howie in 92 ausstieg, um später als Boss der Alt.Country/Honky Tonk-Truppe Two Dollar Pistols spektakulär und langfristig wieder aufzutauchen, wurde Rice zu einem der gefragtesten Gitarristen der Szene: Backsliders, Whiskeytown, Ryan Adams, Son Volt, Tift Merritt hießen seine weiteren Stationen, heute spielt er in der Band von Keith Urban... Aber damals bedeutete Finger roher "no nonsense" Rock'n Roll, zu Beginn noch stark geprägt von Hüsker Dü und Replacements, später mehr in Richtung Buffalo Tom und Dream Syndicate bis Uncle Tupelo, stets unter dem virtuellen Heiligenschein von Neil Young & Crazy Horse. Hier eine klasse Werkschau mit 18 ausgesuchten Stücken (plus 'Good Girls Don't' von The Knack als Hidden Track) - von der frühen englischen EP und ihrer einzigen vollen US-LP genauso wie Singles und Sampler Tracks; so gilt z.B. 'Everywhere' als eine der ersten (und besten) Merge-Singles überhaupt! 76 Minuten Rock History!!