(Alt.Roots/Blues Rock/R&B/Funk/Electronic) 2008 Icon Mes  - der Albumtitel als Programm! Auf seiner 3. Scheibe nach 'Slo Leak' (96) und 'When The Clock Strikes 12' (99) schreibt das illustre Duo Charlie Karp & Danny Kortchmar von der Ostküste ein weiteres Kapitel im großen Buch der radikal-modernen Erneuerung weißer Blues & Blues Rock-Musik. War das Debüt noch weitgehend "traditionell" instrumentiert und produziert, so verwendeten sie bereits vor 9 Jahren neben Gitarren und Keyboards heftiges Programming (von Rhythm, Keyboard, Brass und Percussion Tracks) unter den Einflüssen von Dub, Techno und Hip-Hop. Auf 'NCB' wird diese ultratechnische Produktionsweise von Kortchmar den beiden (dagegen) fast konservativ anmutenden elektrischen Gitarren und dem düster-swampig-garagigen Leadgesang Karps völlig kompromisslos entgegengestellt! Die im Kern immer noch eigentlichen Blues Songs sind ob der ewig groovenden Rhythm Patterns und der dauerpräsenten, subtilen Electronics kaum noch als solche zu identifizieren, das gilt auch für die höchst abenteuerlichen Freigeist-Arrangements zu den 3 Covernummern 'Crazy Mixed Up World', 'Early In The Morning' und 'Spoonful'. Absolut aufregend! Zur Erinnerung: Charlie Karp kam 1970 als 15-Jähriger zu Buddy Miles, spielte mit Arthur Lee, gründete die Dirty Angels, tourte später mit Meat Loaf und Aerosmith. Und Danny Kortchmar? Mein Gott, was soll man bei der Legende aufzählen...? Taylor, King, Crosby, Nash, Browne, Young, Henley, Dylan, Ronstadt usw. 'New Century Blues' hat jedenfalls rein gar nichts mit all denen zu tun!