(Country Rock/Southern Rock/Roots Rock) 2016 Shiner/Smith - definitiv eine aus der großen Masse herausragende Band, die einem den Glauben an die guten, alten Werte von Southern Rock, Texas Music, Red Dirt, Roots'n Roll und klassischem Country Rock zurückgibt, ohne dabei etwa nostalgisch oder retromäßig rüberzukommen. Richtig starker Nachfolger zum 2014er Debüt 'Buffalo Ruckus' der Band aus Central Texas (Fort Worth, Dallas, Denton) um den charismatischen Leadsänger/Schmirgelpapier-Shouter Jason Lovell, Lead & Slidegitarrist Brad Haefner (auch mal Banjo oder Mandoline) und Bassist Michael Burgess. Für diese 10 aktuellen Aufnahmen - allesamt gruppeneigene Songs in einer grandios austarierten Electric/Acoustic-Balance - war der alte Drummer gerade weg und ein neuer noch nicht benannt, so teilen sich diesen Job ein paar Studiomusiker aus dem Stall des bekannten Heavy Roots- und Bluesmusikers Jonathan Tyler, der 'Peace & Cornbread' sehr satt und präsent klingend mit der Band co-produziert hat. Tyler sowie wenige weitere Helfer an Gitarren und analogen Keyboards gestalten den ohnehin sehr facettenreichen, durchweg saitenlastigen Ruckus-Sound noch weiter aus, lassen Lovell und Haefner aber durchweg freie Hand für ihren ganz speziellen Texamericana Rock'n Roll. Volle Punktwertung für eine spannende Band im stilistischen Fadenkreuz von Reckless Kelly, Damn Quails, Turnpike Troubadours und Cross Canadian Ragweed.