(Folk/Country Rock/Alt.Country/Stringband/Bluegrass) 2017 Columbia Nashville - drei Jahre warten die zahlreichen Fans des populären Roots/Oldtime/Country/Folk-Septetts aus Nashville nun schon auf eine richtig komplett neue Scheibe ihrer ja bereits seit längerem in die Americana-Champions League aufgestiegenen Lieblinge. Da kommt so ein grandioses Live-Werk wie diese Tributveranstaltung zugunsten eines der allergrößten Alben der Folk (Rock)-Historie gerade recht und bietet gleich auch so viel mehr als nur ein Trostpflaster! Im Mai 2016 trat die OCMS im CMA Theater der berühmten Country Music Hall Of Fame in Nashville an, um ihrem erklärten Hero Bob Dylan und seinem dann 50 Jahre alt gewordenen wichtigen Überwerk von 1966, dem Doppelalbum 'Blonde On Blonde', die gebührende Ehre zu erweisen! In über 64 Minuten, etwa die damalige Originallaufzeit, spielt die Sieben-Mann-Truppe um Bandleader Ketch Secor, die Gründungsmitglieder Critter Fuqua und Kevin Hayes, die danach hinzu gekommenen Cory Younts, Morgan Jahnig und Chance McCoy zusammen mit dem neuen Mitglied, Multiinstrumentalist Joe Andrews (Pedal Steel, Banjo, Mandolin, Dobro, Percussion) eine mitreißende, grandiose Show der Extraklasse! In der Originalreihenfolge präsentiert man all die Nummern für die Ewigkeit von 'Rainy Day Women #12 & 35' über 'Visions Of Johanna' und 'I Want You' bis zu 'Just Like A Woman', 'Absolutely Sweet Marie' und dem abschließenden 'Sad Eyed Lady Of The Lowlands' - selbstverständlich in einer angemessenen Langversion von 9:27! Totale Spielfreude, permanenter Instrumentenwechsel (fast alle haben bis zu 5 verschiedene dabei!), 4 Leadstimmen und ein transparenter, dynamischer, von Ted Hutt & Ryan Mall (Chuck Ragan, Lucero, Railroad Earth, Jesse Malin) gemixter Sound machen diesen Mitschnitt zu einem kurzweiligen, ultimativen Rundum-Vergnügen!!